Buch: Frau kann Chef

The Female Way to leadership

Frauen sind in Entscheidungs-Positionen immer noch unterrepräsentiert. Unternehmen sollten zukünftig stärker auf Frauen in verantwortungsvollen Positionen setzen, denn ihre Kompetenzen und Fähigkeiten sind wertvoll und wichtig. Doch um eine führende Rolle auszufüllen, müssen Frauen auch führen wollen und sich die vielfachen gestalterischen Möglichkeiten eines Führungsposten vor Augen führen.

Das Buch ermutigt und befähigt Frauen, selbstbewusst Verantwortung zu übernehmen. Frauen zu Beginn ihrer Karriere oder auch Frauen, die nach der Elternzeit durchstarten möchten, erfahren, wie sie als weibliche Führungskraft erfolgreich arbeiten und damit ihren Beitrag zu gelebter Diversität in den Führungsetagen leisten. Beispielsweise werden folgende Fragen beantwortet: Wie willst du als Führungskraft sein und wahrgenommen werden? Welche Stolpersteine liegen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Führungskraft? Was kannst du vorbereitend tun, um den Führungsjob mit deinem Privatleben gut vereinbaren zu können?

„Frau kann Chef“ ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur erfolgreichen weiblichen Führungskraft und überzeugt durch viele Praxisbeispiele. Jede Frau findet Hilfestellung bei der Entscheidung, eine Führungskraft zu werden. Dann lernt sie, wie sie erfolgreich und erfüllt in Führung gehen kann und auch in einem männerdominierten Umfeld selbstbewusst auftritt. Frauen werden darin bestärkt, ihre weiblichen Qualitäten und Stärken herauszustellen und damit eine Veränderung in den Führungsetagen herbeiführen.

Wenn dir das Buch gefällt, gib gerne bei amazon eine Bewertung ab. 

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,5 kg
Größe n. v.
Variante

mit Widmung, ohne Widmung

8 Bewertungen für Buch: Frau kann Chef

  1. Sabine Steinbeck

    Ich bewerte hier das Buch “Frau kann Chef” als Hörbuch.
    Schon die Einleitung zeigt, dass es auch 2023 noch einen gravierenden Unterschied macht, ob ich mich als Frau oder als Mann in einem Unternehmen um eine Führungsposition bemühe. Auch wenn ich es nicht glauben mag, muss ich zugeben, dass es stimmt. Auch mir begegnen fast täglich die Geschichten, die Lilian Gehrke-Vetterkind in ihrem Buch beschreibt. Die Autorin bleibt jedoch nicht im Jammertal, sondern zeigt Wege auf, die uns Frauen helfen, unseren Platz in die Führungsetagen einzunehmen.
    Ihre zitierte Studie macht deutlich, dass wir Frauen durchaus führen möchten und auch können, aber eben anders als die männlichen Pendants.
    Das Buch macht Mut und enthält konkrete Tipps, die schnell umsetzbar sind.
    Liebe Frauen – ich zähl auf euch!!! Lest das Buch und geht in die Umsetzung.

    Sabine Steinbeck, Mitinhaberin von Erfolg.Reif

  2. Simona Deckers

    Frau kann Chef: Es geht nicht darum, eine Führungsposition wie ein besserer Mann auszufüllen, sondern als Frau wirken zu können.

    Mir gefällt besonders in dem Buch, welche Schritte man konkret gehen kann, wenn die Entscheidung für einen selbst gefallen ist, dass man als Frau in Führung gehen will:
    Sich bemerkbar machen und anderen sagen, welche Themen man bewegen will, und dass man Einfluss nehmen will.

    Die Autorin beschreibt ganz wunderbar, wie man eine Führungskraft sein kann, die mit weiblichen Eigenschaften punktet und nach den eigenen Regeln die Richtung bestimmt.

    Dieses Praxishandbuch gibt zudem klare Hilfestellungen zum Umgang mit unterschiedlichen Mitarbeitenden, Tipps für Konfliktgesprächen und wie man politische Spielchen erkennt und sie im besten Fall abschafft.
    Als Leserin wird man angeleitet, wie man den eigenen Führungsstil findet und wie man mit Fehlern, den eigenen, oder die, die im Team passieren, am besten umgeht.

    Die Kapitel sind sehr klar strukturiert und beinhaltet einen passgenauen Fahrplan zum Female Way of Leadership.

    Ein hilfreiches Buch für alle Fragen rund um Führung aus weiblicher Sicht.

  3. Jessica Spingies

    Ich hoffe, dass Lilian Gehrke-Vetterkinds Postfach die nächsten Tage vor Anfragen und Nachrichten überquillt. Viele Frauen, einschließlich ich, feiern diese Woche ihre Buchveröffentlichung. Mit ihrem Debüt teilt Lilian sehr wertvolle Impulse zu moderner Führung und Zusammenarbeit, Machtgebrauch statt -missbrauch und mehr Weiblichkeit in der Wirtschaft – in einem kompakten Buch gebündelt.

    Stolz halte ich es in der Hand, lese Kapitel um Kapitel und komme zu der Erkenntnis: Es ist ein hervorragendes Buch für weibliche Fach- und Führungskräfte, die mit Freude und Gelassenheit führen wollen. Das Buch ist sehr konkret, praktisch und gut lesbar und gibt zu jedem Kapitel Reflexionsfragen und Denkanstöße. Ich finde mich in Lilians ausgewählten Führungssituationen wieder – und freue mich, dass sie einfache Anwendungshilfen gibt, bestehende Stolpersteine zu überwinden und dabei weiblich und authentisch zu bleiben.

    Besonders gelungen finde ich Lilians bildhafte Veranschaulichung der unterschiedlichen Bedingungen für Frauen und Männer auf ihrem Weg in Deutschlands Führungsetagen und der Einbettung ihrer Studie „Frauen wollen führen – aber unter anderen Vorzeichen“. In dem Buch teilt Lilian, was Frauen auf ihrem Weg in Führung wichtig ist – und das politische Machtspiele, veraltete Führungsstile und Dysbalance im Führungsalltag längst out sind.

    Damit sich Frauen und Männer in Führung wohl fühlen und gemeinsam den Fahrstuhl und nicht das Treppenhaus wählen, sind Veränderungen in den Organisationen notwendig. Frauen können Chef und wollen auch Chef, wenn die Umgebung in der sie wirken können, für sie stimmt.

    Das Buch gibt eine Portion Mut, Vertrauen und Zuversicht für Frauen, den Weg zu gehen!

    Jessica Spingies, Gründerin von FRAUEN. ZUKUNFT. CHANCEN.

  4. Judith Ahrholdt

    Schon der Anfang trifft voll den Nerv, liebe Lilian! Vorbestellung ist erledigt – freue mich sehr darauf!

  5. Lunia Hara

    Es freut mich sehr, dass ich mein erstes Vorwort für dein kluges Buch schreiben durfte, Lilian. ❤️❤️ Ich liebe den Titel, der schon alles sagt. Es liest sich schnell, ist leicht verständlich und enthält viele kluge Informationen. Es macht Spaß dein Buch zu lesen. Jetzt habe ich noch mehr Vorfreude, das gesamte Buch zu lesen. Mir hat die Analogie mit der Treppe und Aufzug sehr gefallen. Besser kann man diese Ungleichheit nicht beschreiben! 👏🏿👏🏿👏🏿 #stolz

  6. Petro Riegos

    Allein das Vorwort spricht mir aus der Seele! Und ja, Rolltreppe und Treppenhaus habe ich ebenso erlebt und es gehört verbannt. Für mich persönlich ist female Leadership ein eigener Führungsstil. Und zwar „der“ Führungsstil, der wirksame Führung bedingt. Mann = Macht, Frau = Mensch. Allerdings wollen wir auch vorsichtig mit Klischees und Stereotypen sein. Ich habe genauso machtversessene Frauen in Führungspositionen erlebt, wie empathisch führende Männer… zu denen ich mich zähle und dafür auch oft als zu soft bezeichnet wurde.

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch. 👏🏼🍀 Große Leistung 👍🏼

  7. Lela Grießbach

    Liebe Lilian, oh wow, ich habe sowohl das Vorwort als auch das erste Kapitel gelesen und bin sehr beeindruckt! Es macht Lust auf mehr und ich kann es kaum erwarten, meine Vorbestellung in den Händen zu halten. Das Metapher mit dem Treppenhaus & Aufzug hat mich sofort abgeholt! Vieles daran kommt mir sehr bekannt vor. Inzwischen muss ich aber auch noch dazu sagen, dass es auch “Tanjas” gibt, die nicht an Beförderung von anderen “Tanjas” interessiert sind, so wie das im Gegensatz viele “Christians” tun, um sich zu pushen und gegenseitig zu supporten. Die Typen von Führungsfrauen finde ich sehr gelungen, und die Tipps zum sich und eigene Führungsfähigkeiten kennen finde ich sehr hilfreich. Herzlichen Dank und herzliche Glückwünsche!

  8. Jutta Lamers

    Sowohl das wunderbar mut-machende Vorwort von Lunia Hara als auch das 1. Kapitel und insbesondere die Aufzug / Treppenhaus Geschichte haben mich total abgeholt. Ich bin schon voller Vorfreude auf Dein Buch!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

28,00 

Preisangaben inkl. MwSt.