Consulting Bielefeld: Unternehmensberatung für den Mittelstand

Consulting ist im Mittelstand häufig ein Tabuthema und für viele Gründer und Eigentümer oft undenkbar. Aber warum ist das so? Grade ältere Unternehmer sind häufig der Meinung: Ein externer Berater kann mir nicht sagen, wie mein Unternehmen funktioniert! Das weiß ich am besten selbst. Fast genauso häufig hört man die Aussage: Berater kosten viel Geld und lassen mich mit den ungelösten Problemen und Konzepten alleine. Ich kann dann selbst schauen, wie ich die Konzepte in die Praxis umsetzen kann. 

Es mag Unternehmensberatungen geben, wo das der Fall ist. Aber das ist mit Sicherheit selten. Denn wenn ein Berater ein Ergebnis liefert, das nicht brauchbar ist, kann er sich heute schnell einen neuen Job suchen. Er wird keine Aufträge mehr bekommen. Wir möchten deshalb einmal mit ein paar Mythen in Bezug auf die Beraterbranche aufzuräumen. Sicher: Wie in jeder anderen Branche auch, gibt es auch in der Beraterbranche schwarze Schafe. Doch es gibt mindestens genauso viele hochqualifizierte Berater, die wissen, wovon sie sprechen und Ihrem Unternehmen einen echten Mehrwert bringen. Consulting in Bielefeld oder an jedem anderen Ort kann Ihnen helfen, eine neutrale Sicht auf Ihr Unternehmen zu erhalten und den Erfolg zu steigern. 

 
consulting bielefeld

Berater-Mythos Nr. 1: Berater sind Theoretiker

Es mag Consulting in Bielefeld oder an einem anderen Ort geben, auf die das zutrifft. Und ja, es stimmt häufig, dass grade die renommierten Beratungshäuser frisch gebackene Uni-Absolventen auf die Kunden loslassen – zu stattlichen Gehältern, dafür aber ohne Praxis-Erfahrung. Dass eine Beratung auf diese Art gewisse Risiken mit sich bringt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. 

Consulting Bielefeld: Ausreichende Praxis-Erfahrung ist wichtig

Wir von Gehrke & Vetterkind Consultants sind ebenfalls der Meinung, dass ein Berater eine ausreichende Berufserfahrung und im besten Fall Praxiserfahrung im Mittelstand mitbringen sollte, bevor er andere berät.  Bei den größeren Beratungshäusern kommt es auch häufiger vor, dass die Akquise und das Erstgespräch von erfahrenen Managern und Senior-Beratern durchgeführt werden und der Beratungsauftrag dann von einem unerfahrenen Berater umgesetzt wird. Selbstverständlich gibt es auch viele Berater mit einer langen Praxiserfahrung – teilweise in Führungspositionen oder sogar selbst als Gründer und Unternehmer.

 

Wenn ein Berater einen echten Mehrwert liefern kann, dann ein solcher Consultant. Die Berater von Gehrke & Vetterkind Consultants haben alle mindestens 5 Jahre Erfahrung in Unternehmen außerhalb der Beratungsbranche. Wir stellen zudem bevorzugt Berater ein, die im Mittelstand gearbeitet haben. Aber warum brauchen Sie nun als Mittelständler externe Berater? Ganz einfach: Weil kein Mensch in dieser komplexen Welt in der Lage ist, alle Themen bis ins Detail selbst zu durchdringen und wir zudem nach längerer Firmen-Zugehörigkeit eine gewisse Betriebsblindheit an den Tag legen. Unser Gehirn ist diesbezüglich sehr fehleranfällig und sieht das, was wir sehen möchten und was wir kennen. 

Das heißt, eine fundierte Beratung auf Basis langer Praxis-Erfahrung mit ähnlichen Projekten könnte Ihrem Unternehmen einen großen Nutzen bieten. Sehen Sie als besonderen Experten auf seinem Gebiet, als verlängerte Werkbank und externe Unterstützung – für einen kritischen Blick von außen. Sie kaufen sich mit Consulting externes Experten-Know how ein, das Sie selbst nicht haben. Es gibt schlechtere Wege, um sein Unternehmen zum Erfolg zu führen.

consulting bielefeld
consulting bielefeld

Berater-Mythos 2: Consulting ist zu teuer

Um dieses Argument zu entkräften lässt sich eine einfache Rechnung aufstellen: Was kostet Sie ein Mitarbeiter mit vergleichbarem Wissen und vergleichbarer Erfahrung? Inklusive Recruiting-Kosten, einer mehrmonatigen Einarbeitung, etc. Nehmen Sie einen Ingenieur, 40 Jahre alt, 15 Jahre Berufserfahrung, der ein absoluter Experte auf dem Gebiet ist, für das Sie grade eine Lösung suchen. Hier müssen Sie mit mindestens 80.000 Euro Jahresgehalt einplanen + 25-30% Personalnebenkosten im Jahr. Somit kostet Sie der Ingenieur eine 6-stellige Summe pro Jahr. Und auch wenn Sie die Stelle nur befristet ausschreiben, müssen Sie diese Summe investieren. Dann müssen Krankheitstage, Urlaub und unproduktive Zeit abziehen. 

Consulting Bielefeld: Was ein Berater wirklich kostet

Im umgekehrten Fall: Wenn Sie einen bestens qualifizierten Berater für Ihr Projekt einkaufen, kostet der Sie vielleicht 1.500-2.000 Euro pro Tag. 

Dafür ist er nach dem Projekt wieder weg und belastet nicht länger Ihren Fixkostenblock. Zudem können Sie diese Kosten steuerlich geltend machen, bezahlen keine Sozialversicherung und der Berater bringt vollen Einsatz. Weil er damit sein Leben bestreiten muss. Wenn ein Berater keinen Auftrag hat – und die wenigsten Berater sind einen kompletten Monat ausgebucht – verdient er kein Geld. Und wenn der Berater seinen Auftrag nicht gut umsetzt, verliert er seine positive Reputation und damit erhält er keine Aufträge mehr. 

Lassen Sie es uns provokant formulieren: Ein Arbeitnehmer ist nicht auf seine Reputation angewiesen und es ist ihm im Zweifel egal, ob er an jedem Tag volle Leistung bringt. Er erhält sein fixes Gehalt – unabhängig davon, wie viel er tatsächlich zu Ihrem Unternehmensergebnis beiträgt. Oder wie gut seine Leistung tatsächlich ausfällt. Versuchen Sie einmal, einen C-Mitarbeiter loszuwerden. Arbeitsrecht ist in Deutschland Arbeitnehmerschutzrecht. In den meisten arbeitsrechtlichen Fällen haben Sie aus Arbeitgebersicht das Nachsehen. Das kann Ihnen mit einem Berater nicht passieren. Wenn der Berater seinen Vertrag nicht erfüllt, erhält er kein Geld. 

consulting bielefeld

Mythos Nr. 3: Beratern ist die Umsetzung egal

Ein weiterer, beliebter Mythos der sich hartnäckig hält. Ein Berater kommt zu Ihnen, schließt sich mehrere Wochen oder Monate in ein Büro ein und präsentiert Ihnen kurz vor Projektende ein dickes Konzeptpapier oder eine 200-seitige PowerPoint-Präsentation. Dann wünscht er Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung, kassiert sein Honorar und verschwindet auf Nimmer-Wiedersehen. 

Sicher war es in der Vergangenheit bei großen Beratungsprojekten in Konzernen ab und zu der Fall. Doch diese Zeiten sind vorbei. 

Die Beratungshäuser haben verstanden, dass es nicht reicht, eine graue Theorie zu liefern, sondern dass ihre Konzepte auch in der Praxis umsetzbar und messbar sein müssen.

Consulting Bielefeld: Ein guter Berater übernimmt Verantwortung

Ein guter Berater übernimmt auch über die Konzeptphase hinaus Verantwortung, bleibt auch bei der Umsetzung an Ihrer Seite und bezieht Ihr Team proaktiv in das Beratungsprojekt ein.  

Gender Diversity Power Hacks

Praxis-Tipps für mehr Chancengleichheit in Job, Finanzen und Partnerschaft.

Ihr Weg zum Erfolg

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie gemeinsam mit uns Ihr Unternehmen noch erfolgreicher machen können. Mit einer zeitgemäßen Unternehmenskultur und der für Sie besten Strategie.

0711 / 83887779 | info{at}gehrke-vetterkind.com

BDU Logo mittel Gehrke & Vetterkind Consultants

2021 © Gehrke & Vetterkind Consultants  |